KIND anmelden


Im Waldkindergarten Biberach können maximal 20 Kinder ab dem 3. Geburtstag bis zum Schuleintritt aufgenommen werden.

 

Die Anmeldung für einen Kindergartenplatz im Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber erfolgt über das zentrale Onlineanmeldeverfahren für Kindergärten der Stad Biberach.


Anmeldezeitraum für das Kindergartenjahr September 2022 bis August 2023 ist vom 01.12.2021 bis 17.01.2022.

  

Bis zur Anmeldefrist eingegangene Kindergartenanmeldungen erhalten Anfang Mai eine Platzzu- oder -absage. Später eingehende Anmeldungen werden erst nach dem Rücklauf der Platzzusagen bearbeitet.

 

Aufgrund der begrenzten Platzzahl und der hohen Nachfrage, ist es dringend erforderlich zwei weitere Ausweichkindergärten bei ihrer Anmeldung zu benennen. 

 

Über folgenden Link gelangen Sie

 

zur Onlineblattform für die Kindergartenanmeldung:

Download
Leitfaden zur Online Anmeldung NH Kita der Stadt Biberach
Leitfaden_zur_Online-Anmeldung_über_das_
Adobe Acrobat Dokument 353.2 KB


Passt ein Waldkindergarten zu uns?

Bei der Auswahl eines passenden Kindergartens zählen für die Eltern verschiedene Faktoren. Neben den Öffnungszeiten, den Betreuungsformen und der Lage spielt natürlich auch die konzeptionelle Ausrichtung eine große Rolle. 

Als bis jetzt erster Waldkindergarten der Stadt Biberach erweitern wir das konzeptionelle Angebot der Biberacher Kindergärten. 

 

1. Konzeption

Die Wald- und Naturpädagogik und der lebenspraktische Ansatz, welche wir in unserer Konzeption vereinen sind die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Das Konzept  eines Waldkindergartens ermöglicht unseren Kindern durch eigenständiges, aktives Handeln die Natur zu entdecken, zu achten und wertzuschätzen. Der Wald bietet ihnen dabei aufgrund seiner Struktur, vom Baumwipfel über gefallene Stämme, Steine, Felsen bis zu Kuhlen, Höhlen und (Wasser-)Rinnen und der Vielzahl seiner Materialien wie Moos, Steine, Stöcke, Samen, Blätter, Wasser ein schier unerschöpfliches Reservoir von Möglichkeiten zum Spielen, Entdecken und Lernen. Durch diese Vielfältigkeit werden unsere Kinder aufgefordert, ihre eigene Kreativität zu erleben und auszuleben.

Da sich die Kinder hauptsächlich in der freien Natur bewegen, erleben sie die Jahreszeiten in ihrer Vielseitigkeit. Durch den täglichen Kontakt mit der Natur aber auch durch die Nähe zum Hochstetterhof und deren ökologischen Landwirtschaft werden die Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Mensch und Natur für die Kinder erfahrbar. Wenn auch Sie, diese Weltanschauung mit uns teilen, dann ist Ihr Kind richtig bei uns!

 

2. Bedürfnisorientierte Erziehung

Die Grundlage eines Waldkindergartens, ist der tägliche Aufenthalt und das Erleben und Sein in der freien Natur! In der Natur erleben wir die Jahreszeiten und ihre verschiedenen Kräfte sowie das Wetter mit vollem Geist und Körper. Wir nehmen sie an, arbeiten in ihrem Fluss und müssen auch aktiv mit ihnen umgehen. Gerade zu den extremen Wetterlagen im Hochsommer oder im kalten Winter ist es wichtig, den Tagesablauf, die Bewegung und die Inhalte den Temperaturen anzupassen. Dabei ist es uns ein Anliegen, die Bedürfnisse der Kinder wahrzunehmen und sie dabei zu unterstützen die verschiedenen Gesichter der Natur anzunehmen und stets in einer positiven Beziehung zu stehen. Dabei sind wir auf eine gute Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Kindergarten angewiesen. Beispielsweise fällt es einem sechsjährigen leicht, durch die dicke Schneedecke zu stapfen und sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt 6 Stunden warm zu halten. Wobei es für einen dreijährigen viel mehr Kraft kostet, den Schneeschichten zu trotzen und lange genug in Bewegung zu bleiben um nicht zu frieren. Deshalb vertrauen Sie auf die Erfahrung unseres pädagogischen Teams, bezüglich des Starts einer Eingewöhnung, der Betreuungszeiten und bringen sie gerade im ersten Kindergartenjahr eine gewisse Flexibilität mit, um den Kindergartenstart den Bedürfnissen Ihres Kindes anzupassen. 

 

3. Der Elternverein

Waldkindergarten ist jedoch nicht gleich Waldkindergarten. Neben der Pädagogik zeichnet sich unser Waldkindergarten dadurch aus, dass er in einer freien Trägerschaft über einen Elternverein geführt wird.

Jede Familie, deren Kind den Waldkindergarten besucht, muss Mitglied im Verein Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber werden. 

Wir führen den Waldkindergarten in eigener Verantwortung und jedes Mitglied muss aktiv einen Beitrag dazu leisten. So gehört es beispielsweise zu den Aufgaben der Eltern wöchentlich den Bauwagen zu reinigen, Baumaßnahmen zu übernehmen, den Rasen zu mähen, Wäsche zu waschen, Unkraut zu jäten, sich an Spendenaktionen zu beteiligen oder auch ein Vorstandsamt zu übernehmen. 

Nur durch den Einsatz und die Arbeit engagierter Eltern konnte der Waldkindergarten in Biberach 2018 ins Leben gerufen werden und nur durch die Mitarbeit engagierter Familien kann dieser weiter bestehen.

Wir freuen uns deshalb auf tatkräftige Familien die Lust haben, ein Teil des Waldkindergarten Biberachs e.V. -Die Waldbiber zu werden!

 


Grundlagen und Hintergrundinformationen

Download
Kindergartenordnung Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber
Kindergartenordnung Waldkindergarten Bib
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB
Download
Vereinsordnung Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber
Vereinsordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.7 KB
Download
Vereinssatzung Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber
Vereinssatzung 09.05.19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.8 KB

Ihr Kind soll auch ein Waldbiber werden?

Dann kommen Sie uns doch gerne besuchen und lernen Sie uns und unseren Kindergarten kennen!

Rechtzeitig vor Anmeldeschluss bieten wir für alle interessierten Familien einen Info-Nachmittag bei uns auf dem Gelände an.

Dort besteht dann die Möglichkeit, unseren Kindergarten einmal in Natura zu erleben und Fragen rund um den Waldkindergarten zu stellen.

 

Neue Termine im Herbst 2022