Wir suchen dich!

 

Freiwilliges Soziales Jahr / Freiwilliges Ökologisches Jahr im Waldkindergarten Biberach e.V. - Die Waldbiber

 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann sende uns deine Bewerbung gerne per Mail an waldbiber.leitung@gmail.com

 

 

Download
Freiwilliges Soziales Jahr im Waldkindergarten Biberach e. V. 2024/25
FSJ Stellenausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.4 KB


Juni 2024

Schultüten filzen

Ein ganz besonderer Höhepunkt in den letzten Wochen unserer Vorschulkinder, ist das Filzen ihrer Schultüte. Dabei gestaltet jedes Kind seine Tüte nach seinen eignen Vorstellungen und Wünschen. Zuallererst halten die Kinder ihre Ideen als Entwurf malerisch auf einem Papier fest. Anschließend wählen sie eine Grundfarbe für ihre Tüte, die nun um eine Noppenfolie gewickelt wird. Somit steht das Grundgerüst der Tüte. Im nächsten Schritt können die Kinder ihrer Kreativität freien lauf lassen. Figuren, Streifen, Punkte... - nach und nach entstehen mit der Filznadel kleine Kunstwerke. Die Wolle für unsere Schultüten stammt übrigens von Bauer Heinis Schafen auf dem Hochstetterhof.

Nachdem die Kinder ihre Tüten fertig gestaltet haben, müssen diese nur noch mit Hilfe der Nassfilztechnik verfilzt werden. Mit viel Seife und Wasser werden nun ganz behutsam die einzelnen Wollfasern ineinander verfilzt. Anschließend wird das kleine Kunstwerk ausgewaschen und getrocknet. Am Schluss wird die Tüte noch mit einem Papprohling stabilisiert und mit einer Stoffumrandung als Verschluss versehen. Nun steigt die Vorfreude und 6 baldige Schulkinder freuen sich auf ihren ersten Schultag mit ihrer Schultüte!


08. Juni 2024

Hofflohmarkt Mettenberg - Die Waldbiber waren dabei

In Mettenberg fand am 08. Juni 2024 der inzwischen vierte Hofflohmarkt statt. Es gab wieder viele Stände im ganzen Dorf verteilt, an denen man stöbern und den einen oder anderen nützlichen oder praktischen Schatz finden konnte. Die Waldbiber haben an der Schule Waffeln aus den besten Zutaten vom Hochstetterhof gebacken und verkauft. Die Besucher konnten auch unsere Waldbiberprodukte erwerben, die die Kinder mit den Erzieherinnen und die Eltern in liebervoller Arbeit selbst hergestellt haben. Diese sind auch ganzjährige im Hofladen auf dem Hochstetterhof zum Verkauf angeboten. Neu in unserem wechselnden Sortiment ist leckerer, selbstgemachter Sirup aus Wald- und Wiesenkräutern oder -früchten (zur Zeit Waldmeister oder Rhabarber). In den nächsten Wochen kann man einige Produkte auch als praktische Schützenumhänger erhalten. Schauen Sie doch einmal vorbei.


Mai 2024

Unser Vogelprojekt

Unser Frühjahr und unser Sommer stand ganz unter dem Motto "Unsere Vögel bei uns im Wald". In den Morgenkreisen haben wir uns mit den einzelnen Vogelarten intensiv beschäftigt. Wir haben herausgefunden, wie wir die Art erkennen können, was diese frisst, wie sie ihr Nest baut, wie viele Eier sie legt und wie wir sie an ihrem Ruf erkennen können. Wie haben Vogelnester nachgebaut, getestet, ob wir die Spannweite eines heimischen Raubvogels haben und Vogelspiele gespielt, um das Leben eines Vogels besser nachvollziehen zu können. Alle gesammelten  Erkenntnisse hat jedes Kind in seinem Vogelforscherbuch festgehalten.

Voller Freude konnten wir aber auch beobachten, wie unser Waldkindergarten in den letzten Jahren immer mehr ein Lebensraum für Vögel geworden ist. Dabei hat uns dieses Jahr die Bachstelze, der Stiglitz, der Gimpel und sogar der Buntspecht auf unserem Platz besucht. Auch ein Meisenpärchen hat diese Jahr in unserem Nistkasten ein Nest gebaut und seine Jungen groß gezogen. 


Mai 2024

Mutter - und Vatertagswanderung

Die Waldbibereltern und Geschwisterkinder waren dieses Jahr wieder zu einer gemeinsamen Wanderung eingeladen. Ausgehend vom Kindergartenplatz zogen wir am frühen Vormittag zusammen los, um die liebsten Plätze der Kinder kennen zu lernen. Unterwegs, spielten wir einige Spiele, frühstückten im Mooswald, entdeckten so manches Tier und streiften völlig entschleunigt über brombeerberankte und mit Klettenlabkraut bewachsene Wege zurück zum Platz. Dort wurden wir gegen Mittag mit frischgebackenen Dinnete aus dem Lehmofen und selbstgemachter Kräuterlimonade begrüßt. Das war ein zauberhafter Vormittag!


April 2024

Wer lebt bei uns im Wald?

Der Frühling ist endlich da und die Natur erwacht. Die Pflanzen sprießen und auch die Tiere zeigen sich wieder. Doch wer wohnt eigentlich in den Wäldern um uns herum? Die Waldbiber haben sich mit einem Fernglas und vielen guten Adleraugen auf die Suche nach Tieren in der Umgebung gemacht. Dabei haben sich Vögel, Reptilien und Insekten gezeigt. In der großen Pfütze haben wir den Lebensraum der Kröte entdeckt und sogar ihren Laich erkennen können. In großer Höhe haben wir die Kinderstube eines großen Raubvogels entdeckt. Dies konnten wir gut mit dem Fernglas erspähen. Und am Wegesrand haben wir den Bau von zahlreichen Ameisen aufspüren können.


März 2024

Färbewerkstatt

Rot, gelb, blau und natürlich durchsichtig. In diesen Farben haben wir dieses Jahr unsere Ostereier von Bauer Heini gefärbt. Nachdem wir die Eier festgekocht hatten, stellten wir unsere Naturfarben für die Eier her. Dafür kochten die Waldbiber für jede Farbe einen Sud auf dem Feuer. Rote Farbe entstand mit Hilfe von Zwiebelschalen, gelbe Farbe mit Kurkumapulver, blaue Farbe mit Blaukraut und Kamille und Löwenzahn stellten eine grüne Farbe her. Nachdem der Sud ausgekocht und abgesiebt war, kamen unsere Eier für eine ganze Nacht in den Sud. Und am nächsten Morgen war die Überraschung natürlich groß! Löwenzahn und Kamille hatten es sogar geschafft unsere Eier durchsichtig zu färben.


8. März 2024

Jahreshauptversammlung der Waldbiber in Bauer Heinis lauschigem Kuhstall

Am 08.03.2024 fand die Jahreshauptversammlung des Waldkindergartens e.V. Die Waldbiber erstmalig in dem urig eingerichteten ehemaligen Kuhstall von Bauer Heini auf dem Hochstetterhof statt. Bei einem zünftigen Vesper blickten wir zunächst auf das Geschäftsjahr 2023 zurück, in dem vor allem das Fest zum 5jährigen Bestehen unseres Waldkindergartens im September 2023 ein absolutes Highlight war.

von links nach rechts: Susanna Seitz, Tina Tordai, Thomas Weber, Christina Perraudin, Jasmin Gulde
von links nach rechts: Susanna Seitz, Tina Tordai, Thomas Weber, Christina Perraudin, Jasmin Gulde

 

Nach erfolgreicher Abstimmung, über die angepasste Version der Vereinssatzung und Vereinsordnug, wurden Jasmin Gulde und Tina Tordai, als erste und zweite Vorsitzende verabschiedet. Sie hatten seit Herbst 2020 dem Verein vorgestanden. Auch Kassier Thomas Weber legte nach knapp fünf Jahren sein Amt nieder, ebenso wie Susanna Seitz, die die letzten anderthalb Jahre im Vorstand als Beisitzerin unterstützte. In einer emotionalen Rede wurde ihr außerordentliches Engagement für den Verein nochmals herausgestellt. Alle bekamen einen Blumenstrauß oder Wein zusammen mit der Waldbiber-Ehrennadel und einem tollen Geschenk überreicht.

 

Anschließend wurde bei den Neuwahlen aus der Elternschaft des Waldkindergartens Johanna Scherzinger als erste Vorsitzende, Anne Schiro und Florentine Prill als neue Beisitzerinnen und Felix Mey als neuer Kassier gewählt. Christina Perraudin, die bereits in der letzten Wahlperiode im Vorstand als Beisitzerin tätig war, wurde bei der Wahl nun zur zweiten Vorstandsvorsitzenden gewählt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche neue Wahlperiode. Bei Musik und guten Gesprächen klang dann der Abend noch gemütlich aus.

 

 

Vielen Dank an Heini für die tolle Location.

von links nach rechts: Anne Schiro, Florentine Prill, Felix Mey, Christina Perraudin, Johanna Scherzinger
von links nach rechts: Anne Schiro, Florentine Prill, Felix Mey, Christina Perraudin, Johanna Scherzinger


März 2024

Matschzeit im Waldkindergarten

Frühlingszeit ist immer auch Matschzeit! Nach der kalten Zeit im Winter freuen sich die Waldbiber, wenn es endlich wieder möglich ist, zu matschen und mit dem Wasser zu spielen. Wenn der Regen riesige Pfützen entstehen lässt und unseren Bach endlich wieder zum fließen bringt, dann heißt es für die Waldbiber: matschen, Wurzeln bearbeiten, angeln, Staudämme bauen, Wassergräben entstehen lassen und in den Pfützen springen, dass es nur so spritzt!


Februar 2024

Lebensräume für Vögel, Fledermäuse und Insekten

Die Waldbiber haben dieses Jahr das Projekt, mehr Lebensräume für die Lebewesen zu schaffen, die sich auf unserem Platz oder in unserem Waldgrundstück aufhalten. Uns ist es wichtig, in enger Verbindung mit der Natur zu leben und trotz der Nutzung durch den Waldkindergarten, den Tieren die Möglichkeit zu geben, diesen Raum weiterhin als Lebensraum zu nutzen. Deshalb haben sich die Waldbiber aufgemacht, um verschiedene Vogelhäuschen, einen Fledermauskasten und ein Insektenhotel aufzuhängen. Wenn der Frühling sich endlich zeigt wollen wir eine Wildblumenwiese säen und fleißig Sonnenblumen auf unserem Platz pflanzen, um den Tieren auch eine Nahrungsgrundlage zu bieten. Nun sind alle Waldbiber schon in freudiger Erwartung, wann der erste Vogel sich in der Nähe eines Nistkastens zeigt und wann es beginnt um unser Insektenhotel herum zu summen!


Dezember 2023

Winterzauber im Waldkindergarten

Nun hat der Winter richtig Einzug genommen und eine dicke Schneedecke hat die Wälder und Wiesen in eine zauberhafte Schneelandschaft verwandelt. Wir bewundern die winterliche Landschaft und die schneebedeckten Wälder. Der Winter verzaubert die Natur mit Raureif, Eiskristallen und dicken Eiszapfen. Und auch die Kinder gestalten winterliche Kunstwerke, genießen die wärmenden Sonnenstrahlen und spielen am gefrorenen Bach.


Dezember 2023

Weihnachtsmarktimpressionen im Dezember

Der liebevoll gestaltete Stand der Waldbiber lockte viele Besucher zu Heinis' Hofweihnacht und zum Weihnachtsmarkt in der Turn - & Festhalle an. Zwischen Moos und Tannengrün präsentierten sich Feueranzünder, Heilsalben, Dekoartkel, Liköre und allerlei selbstgemachte Produkte, die von den Erzieherinnen und Waldbiber Eltern in den letzten Monaten liebevoll gestaltet wurden,

Für die Kleinsten gab es eine Bastelstation zum Herstellen eines eigenen Adventsgesteck.

Die Produkte sind ebenfalls in Bauer Heini's Hofladen anzufinden,


Dezember 2023

Nikolaus im Winterwald

Von draußen, vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Der Nikolaus besuchte die Waldbiberkinder bei besten Schneebedingungen im Winterwald.

Die Kinder erfreuten sich über Säckchen mit selbstgebackenen Lebkuchen, Nüssen und Mandarinen und lauschten gespannt, was der Nikolaus zu erzählen hatte.


November 2023

Tragt in die Welt nun ein Licht

Die dunklere Jahreszeit hat begonnen und die Vorbereitungen für unser Laternenfest sind in vollem Gange. Die Kinder gestalten aus bunten Transparentpapierschnipseln und Kleister ihre Laternen. In gemütlicher Atmosphäre im Tipi, zeiht jedes Kind seine eigene Kerze aus Bienenwachs. Runde um Runde schließt sich eine weitere Schicht Bienenwachs um den Docht und die Kerzen werden immer dicker. Nun erleuchten die Kerzen unsere Laternen und wir tragen das Licht an unserem Laternenlauf in die Wälder und Wiesen rund um unseren Waldkindergarten.


Oktober 2023

Im Herbstwald

Der Wald färbt sich in bunten Farben, die ersten Blätter fallen und die Oktobersonne taucht den Wald in goldgelbes Licht. Und auch die Kinder genießen die neue Jahreszeit und die letzten wärmenden Sonnenstrahlen vor dem Winter. Voller Tatendrang arbeiten sie an gemeinsamen Projekten. Sie sammeln herbstliche Naturmaterialien und gestalten daraus zauberhafte Naturkunstwerke. Auch erkunden die Kinder das bunte Blätterdach mit Hilfe von Spiegeln und erforschen Pilze, die nun aus dem Boden sprießen. 


Oktober 2023

Elternabend im Waldkindergarten

So geht Elternabend im Waldkindergarten!

Bei gemütlicher Stimmung saßen Eltern und Erzieherinnen im Tipi Zelt beim Elternabend beisammen.

Das Feuer brennt, der Tee wärmt am kalten Herbstabend und die Eltern bekommen einen Einblick in die Atmosphäre die die Kinder täglich im Tipi erfahren dürfen. 


September 2023

5 Jahre Waldkindergarten Biberach!

Am 23. September 2023 feierten wir Waldbiber unser 5 - jähriges Jubiläum.
Laura Sebald (Kindergartenleitung) und Jasmin Gulde (Vorstandsvorsitz) eröffneten die Feier mit einer gemeinsamen Rede in der sie auf die letzten 5 Jahre zurückblickten. Gegründet wurde der Waldkindergarten 2018 durch eine Elterninitiative von Anna Schaut und Roswitha Erasmy.
Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen versammelten sich Kinder, Eltern, Fördermitglieder, Kooperationspartner sowie das gesamte Team des Waldkindergartens. Die Kinder hatten die Möglichkeit an verschiedenen naturbezogenen Spielen und Aktivitäten teilzunehmen wie z.B. Werkarbeiten, oder einem Figurentheater im Tipi Zelt zu folgen.

Es gab rote Wurste und Stockbrot vom Feuer, Flammkuchen vom Lehmofen und ein buntes Buffet mit Köstlichkeiten der Waldbiber - Eltern.


September 2023

Ernte im Waldkindergarten

 

Schon Ende März haben wir dieses Jahr die ersten Samen in unser Frühbeet gesät. Nach kurzer Zeit konnten wir auch schon die ersten Keimlinge in unseren Beeten entdecken. Fleißig haben die Kinder sich um unsere Pflänzchen gekümmert, haben gejätet und sie jeden Tag gegossen. Nun nach einigen Monaten können wir stolz unsere eigenen Karotten, unseren Lauch, eigenen Salat, Kohlrabi und Mangold ernten. Gemeinsam wird das Gemüse nun gewaschen, geschnitten und zu leckeren Mahlzeiten auf dem Feuer zubereitet.


Juli 2023

Besuch auf dem Bienenländle

Auch dieses Jahr haben wir dem Bienenländle wieder einen Besuch abgestattet. Das Bienenländle liegt in der nahen Umgebung zu unserem Waldkindergarten und gehört einer unserer Familien. Dort gibt es immer einiges zu entdecken. Neben vielen Bienenvölkern in Bienenkästen, gibt es dort auch einen Schaukasten, in dem wir ein Bienenvolk von Nahem beobachten konnten.

Wir haben dort die Arbeit der Bienen beobachten können und Ausschau nach der Bienenkönigin gehalten - zum Glück haben wir sie auch entdeckt. Anschließend durften die Kinder dabei mithelfen, die Waben zu entdeckeln, den Honig von Hand zu schleudern und in Gläser abzufüllen. Und zum Schluss gab es für jeden natürlich noch eine Kostprobe von dem leckeren Honig!

Vielen Dank an unsere liebe Familie für deren Mühe und den wunderbaren Tag auf dem Bienenländle!


Juni 2023

Wir feiern Johannifeuer!

Jedes Jahr Ende Juni feiern wir im Waldkindergarten das Johannifeuerfest. An diesem Tag entzünden wir ein Feuer, das uns Licht bringen soll, in die Tage, die ab jetzt wieder kürzer werden. Zur Feier des Tages ernten wir unsere reifen Johannisbeeren. Im Morgenkreis lauschen wir der Legende des Johanni und kosten von unseren geernteten Beeren. Anschließend tanzen wir gemeinsam um das Johannifeuer und feiern das Licht. Anstatt des waghalsigen, traditionellen Sprungs über das Feuer, werfen wir Sandsäckchen darüber - dies soll Gesundheit und Segen bringen!


Mai 2023

Mutter - und Vatertagswanderung

Beim diesjährigen gemeinsamen Wandertag zeigten die Waldbiber den Eltern und Geschwisterkindern ihre liebsten Waldplätze. Dabei konnten wir Tierspuren im Wald entdecken, im Mooswald in der Sonne gemeinsam vespern und über Feldwege an saftigen Wiesen entlang spazieren. Zurück am Kindergartenplatz wurden alle Wanderer vom Kindergartenteam verwöhnt. Es gab leckere Wildkräuterdinnete aus dem Lehmofen und selbstgemachte erfrischende Kräuterlimonade!

.


Mai 2023

Hofflohmarkt in Mettenberg 

Am 13. Mai war wieder was los in Mettenberg!

Das ganze Dorf lud zum Hofflohmarkt.

Auch die Waldbiber waren mit heißen Waffeln, Kaffee, ihren Waldbiber Produkten und einem Flohmarktstand dabei! 

Die Kinder hatten Spaß beim Murmelbahnbau oder beim Basteln von Basilikum Pflanztöpfchen.

Trotz kühlen Temperaturen war es eine gelungene Veranstaltung und warme Waffeln waren heiß begehrt. 

Die nicht verkauften Flohmarktartikel haben wir der Bürger Boutique Biberach als Spende übergeben. 

Bis zum nächsten Jahr!

 


Mai 2023

Stadtradeln für die Waldbiber

Auch dieses Jahr haben sich die Waldbiber wieder fleißig beim Stadradeln beteiligt. Das Ziel dabei war, an 21 Tagen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Das WaldbiberTeam bestehdend aus Eltern und radelnden Kids legte dabei sagenhafte 1.301 Km zurück!


April 2023

Wir bauen unseren Lehmofen

Nun war es endlich soweit. Lange hatten die Waldbiber auf warme Tage gewartet, um ein neues Projekt zu starten - Den Bau eines Lehmofens. Dank der fleißigen Väter war schon gute Vorarbeit geleistet und das Fundament sowie das Dach standen schon. Nun konnte der Bau beginnen. Zuerst mussten die Ziegelsteine zurecht gemeißelt und ordentlich Lehmputz angerührt werden. Stein für Stein wurde als erstes der Unterbau für unseren Lehmofen gemauert. Anschließend bauten die Waldbiber aus Scharmottsteinen und Lehmmörtel das Ofengewölbe. Nun kam der beste Teil. Die Kinder durften den Lehmputz auf dem Ofengewölbe verteilen, bis kein Stein mehr zu sehen war. Das war ein Spaß und schon war unser Ofen fertig! Nun war Geduld gefragt, denn der Lehmputz musste erst einmal trocknen. Aber schon in der selben Woche konnten die Waldbiber das erste Feuer im Ofen entzünden und den Ofen einweihen. Die ersten Flammkuchen ließen sie sich so richtig schmecken!


April 2023

Wir gehen auf Ostereiersuche

 

 

 An unserer Ostereiersuche sind wir den Spuren des Osterhasen

bis in den Mooswald gefolgt. Nun ging die Suche los!

Unter dem Farn, auf dem Baumstumpf,

 im Moos, unter einer Wurzel, in einem Loch...

Vor den Waldbibern blieb kein Ei verborgen.  


März 2023

Blüht ein Blümlein im Märzenwald


Februar 2023

Die fünfte Jahreszeit

Die fünfte Jahreszeit hat begonnen! Wir schmücken unser Tipi mit bunten Girlanden und Hexenbesen. Um den Winter auszutreiben, basteln wir laute Fasnetsinstrumente. Auch die Masken der Narrenzünfte aus der Umgebung begleiten uns in dieser Zeit. Aber nicht zu übersehen sind vor allem, die wilden und bunt verkleideten Waldbiber bei uns im Wald.


Januar 2023

Auf Spurensuche im Wald

Nur in sehr seltenen Fällen begegnen wir den Tieren bei uns im Wald und können diese unmittelbar beobachten. Der Winter zeigt uns aber, wo sich die Tiere nachts und in der Dämmerung aufhalten. Wenn der erste Schnee fällt können wir uns auf Spurensuche begeben. Auf Erkundungstour finden wir gemeinsam heraus, welches Tier dort seine Spuren hinterlassen hat. Wir folgen den Spuren und erkunden wohin das Tier gegangen ist, bis sich die Spuren im Schnee verlaufen.


Dezember 2022

Weihnachtsmarktsaison in Mettenberg

 

 

 

 

 

 

Die Waldbiber waren mit ihrem Weihnachtsmarktstand am Weihnachtsmarkt im Mettenberger Dorf sowie auf der Hofweihnacht am Hochstetterhof vertreten.

Es gab allerlei selbstgemachte Produkte wie Seife,  Erkältungsbalsam, Kräutersalz, Weihnachtsdeko, Waldbiber – Bredla, Ofenanzünder, Vogelfutter, Bienenwachstücher, Liköre und frische Waffeln.
Alles wurde von den Waldbiber – Erzieherinnen zusammen mit den Kindern und von den Eltern bei wöchentlichen Basteltreffs in der Vorweihnachtszeit erstellt.

Bei eisigen Temperaturen mit Schnee und Sonnenschein konnte man die vorweihnachtliche Stimmung richtig genießen!

 


Dezember 2022

Es weihnachtet sehr!

Nun beginnt auch im Waldkindergarten die besinnliche Zeit. Gemeinsam binden wir einen Adventskranz und gestalteten einen Adventsweg. Bei knisterndem Feuer und Kerzenschein sitzen wir gemeinsam im Tipi, singen Weihnachtslieder und lauschen der Adventsgeschichte. Wir basteln Sterne, backen Plätzchen und erledigen die letzten Vorbereitungen für unsere Weihnachtsfeier. Nun weihnachtet es sehr!


Oktober 2022

Stadtputzede 2022

Dieses Jahr haben sich die Waldbiber an der Stadtputzede beteiligt. Denn nicht nur in der Stadt, sondern auch im Wald findet sich immer wieder achtlos liegen gelassener Müll. Mit Müllzangen, Handschuhen, Eimern und Müllsäcken ausgestattet, ziehen die Waldbiber los. Alle finden großen Spaß daran, den Müll unter den Laubmassen aufzuspüren und den Wald von unnötigem Ballast zu befreien. Nach ausgiebiger Suche ist unser Bollerwagen randvoll mit verschiedenen Plastikfolien, Glasflaschen, verrostetem Metall und zertrümmerten Fließen gefüllt.


September 2022

Erntezeit

Die Erntezeit ist wieder da! Diese Zeit wird von den Waldbibern mit großer Vorfreude erwartet. An den Erntetagen versuchen die Kinder schon vom Parkplatz aus einen Blick auf die großen Erntemaschinen zu erhaschen. Und auch vom Platz aus wird der Häcksler aufmerksam dabei beobachtet, wie er den Mais Reihe um Reihe zerkleinert und auf den Anhänger verlädt. Ist das Feld abgeerntet, ziehen die Kinder mit den Schubkarren los, um übrig gebliebene Maiskolben aufzusammeln. Daraus werden anschließend fleißig Herbstgirlanden gebastelt, die nun unser Tipi schmücken!


Mai 2022

Stadtradeln für ein gutes Klima

Auch in diesem Jahr sind die Waldbiber wieder fleißige Stadtradler! 16 kleine und große Naturfreunde fahren im Team "Die Waldbiber" um die Wette und sammeln fleißig Kilometer. Der gemeinsame Heimweg auf dem Fahrrad ist das Highlight der Kinder. Selbst nach einem anstrengenden Kindergartentag wird noch mit großer Freude aufs Rad gestiegen. Die kleinen Geschwister machen es sich im Anhänger gemütlich und die Eltern gehen mit gutem Beispiel voran und treten ebenfalls fürs Kindergartenteam in die Pedale. 

wir sind gespannt wie viele Waldbiber-Kilometer am Ende zusammenkommen werden!


Mai 2022

Wir waren dabei!

Auch die Waldbiber waren beim diesjährigen Mettenberger Hofflohmarkt mit einem Stand vertreten und unsere engagierte Elternschaft verköstigte Jung und Alt mit leckeren Waffeln!

Außerdem gab es kleine Spiel- und Bastelangebote für Kinder.

Wir freuen uns, ein Teil des Mettenberger Dorflebens zu sein und sind dankbar für eine tatkräftige Elternschaft!

 


April 2022

Das neue Tipi steht!

Am 14. April war es endlich soweit: Unser neues Tipi Zelt konnte endlich seinen Platz einnehmen!

 

Schon seit der Gründung im Jahr 2018 haben die Waldbiber neben ihrem Bauwagen schon immer ein Tipi Zelt gehabt, was den Kindern als Aufenthaltsraum diente. Der runde Raum der traditionellen Bauweise schafft eine ganz wundervolle Atmosphäre für den gemeinsamen Morgenkreis, zum hören von Geschichten, basteln und spielen und bietet zusätzlich Schutz vor Wind und Wetter.

Deshalb war klar, dass die Waldbiber ihr altes in die Jahre gekommenes Tipi auf jeden Fall ersetzten wollen, nachdem es leider nicht mehr zu retten war.

 

Im Herbst wurde die Vorarbeit geleistet und 20 neue Stangen für das neue Zelt geschlagen und geschält, sodass diese den Winter über trocknen konnten. Nach dem Winterschlaf erhielten sie noch den letzten Schliff und es konnte losgehen.

 

Ein Tipi wird auf eine ganz bestimmte Weise aufgebaut, was unser pädagogisches Team und unsere erste Vorsitzende auf Fortbildungen erlernt hatten. Und so waren nur wenige zusätzliche, jedoch starke HelferInnen nötig damit jede Stange (die immerhin eine Länge von 10m haben!) an Ort und Stelle gebracht werden konnten. Nach 4 Stunden harter Arbeit konnten wir unser neues Tipi bewundern!

 

Wir sind stolz und glücklich über unser neues Tipi. Wieder viele fleißige Helfer waren am Werk um das Projekt in die Tat umzusetzen! 

 

Besonders bedanken wir uns auch nochmals herzlich bei der Sparda Bank Biberach, die mit einer großzügigen Spende von 1500€ die Neuanschaffung möglich gemacht haben - Vielen Dank!